Weiterbildung zum Betriebswirt


Die Sinnhaftigkeit einer Weiterbildung zum Betriebswirt ist unbestritten: in immer mehr Berufsfeldern werden betriebswirtschaftliche Kenntnisse benötigt und bei Bewerbungen vorausgesetzt. Während in einigen Bereichen allgemeine Grundkenntnisse ausreichend sind, verlangen andere Berufsgruppe betriebswirtschaftliche Kenntnisse die explizit aus auf den jeweiligen Bereich zugeschnitten sind. Beide Formen werden von privatwirtschaftlichen Weiterbildungsanbietern angeboten.
Eine der häufigsten Gründe für eine Weiterbildung zum Betriebswirt ist die Aufstiegsmöglichkeit im bisherigen Berufsfeld. Für eine Leitungstätigkeit und für Managementaufgaben ist eine betriebswirtschaftliche Weiterbildung oft ein Muss. Wer diese vorweisen kann hat somit die häufig die Chance auf mehr Verantwortung und damit auch mehr Gehalt.

Es gibt viele unterschiedliche Wege sich zum Betriebswirt weiterzubilden. Die Entscheidung welche Weiterbildung die richtige ist, hängt dabei von diversen persönlichen Merkmalen ab.

Zunächst sollte man überlegen, ob man die Weiterbildung zum Betriebswirt in Vollzeit oder neben dem Beruf absolvieren möchte. Bei einer Vollzeit-Weiterbildung ist die Weiterbildungsdauer in der Regel geringer, allerdings kann man während der Zeit seinem bisherigen Beruf nicht mehr nachgehen. Aus diesem Grund entscheidet sich die Mehrheit der Interessenten für eine Weiterbildung in Teilzeit.
Bei einer Teilzeit-Weiterbildung besteht die Möglichkeit entweder eine Abendschule zu besuchen oder ein Fernstudium zu absolvieren. Das Angebot für angehende Betriebswirte an Abendschulen ist jedoch begrenzt und in vielen Städten nicht verfügbar. In anderen Städten sind die Teilnehmerzahlen begrenzt, so dass man häufig lange warten muss um mit der Weiterbildung beginnen zu können. Dies sind die Gründe warum eine Weiterbildung zum Betriebswirt per Fernstudium immer beliebter wird. Hier kann sofort starten und erhält alle Studienunterlagen nach Hause geliefert. Daher wollen wir diese Form der Weiterbildung näher betrachten.

Im Fernstudium werden nahezu alle Abschlussarten zum Betriebswirt angeboten. Dazu zählen:

Bachelor Betriebswirt

Master Betriebswirt

Betriebswirt IHK

Staatlich geprüfter Betriebswirt

Darüber hinaus werden aber auch viele spezielle Weiterbildungen für bestimmte Betriebswirte angeboten. Diese sind sinnvoll, wenn man schon im Vorwege weiß in welchem Bereich man nach der Weiterbildung arbeiten möchte. Im Gegensatz zu den allgemeinen Betriebswirten, wird hier gezielt auf diesen konkreten Bereich eingegangen. Beispiele sind:

Technischer Betriebswirt

Hotelbetriebswirt

Betriebswirt für Management im Geundheitswesen

Betriebswirt Logistik

Betriebswirt Personal

Betriebswirt Tourismus

Betriebswirt Marketing

Sportbetriebswirt

Betriebswirt Wirtschaftsinformatik

Die Kosten für die Weiterbildung variieren je nach Abschluss und Anbieter. Je wertige der Abschluss ist, desto teurer ist es auch, die hier der Umfang an Studienmaterialien und Betreuung höher ist. Häufig kann ein Teilnehmer an einer Weiterbildung zum Betriebswirt allerdings eine Förderung in Anspruch nehmen. Sowohl der Staat als auch Stiftungen vergeben solche Förderungen. Beispiele für staatliche Förderungen sind Steuervorteile, Bildungsgutscheine oder Master BAföG. Letzter gilt zum Beispiel für den Betriebswirt (IHK) und kann eine Ersparnis von über 1.000€ bedeuten. Die Anbieter informieren gerne bei weiteren Fragen zu Förderungen. Häufig lohnt es sich auch den derzeitigen Arbeitgeber um eine Unterstützung bei der Weiterbildung zu fragen. Schließlich profitiert dieser ja auch von der Weiterbildung zum Betriebswirt.

Das sind unsere Top Anbieter für das Fernstudium zum Betriebswirt:

ILS - Institut für Lernsysteme

Fernakademie für Erwachsenenbildung

Akademie für Fernstudien

Euro-FH (für Bachelor und Masterstudiengänge)

Betriebswirt-werden.de: Das Informationsportal für ein Studium zum Betriebswirt